Tagesgeld Vergleich Flexible Geldanlage mit täglicher Verfügbarkeit Tagesgeldrechner: Hohe Zinsen auf einen Blick finden Tagesgeldkonto vergleichen und einfach online abschließen

Bei dem Tagesgeldkonto handelt es sich um ein Konto, auf dem das sogenannte Tagesgeld angelegt wird. Der Begriff Tagesgeld beschreibt dabei jene Geldbeträge, die auf dem Konto liegen und über die der Kontoinhaber täglich frei verfügen kann. Tagesgeldkonten verzichten auf Laufzeitbeschränkungen. Sie sind im Gegensatz zum herkömmlichen Girokonto nicht für den Einsatz im allgemeinen Zahlungsverkehr vorgesehen.

Tägliche Zinsanpassungen möglich

Bei Tagesgeldkonten wird auf Zinsbindungsfristen verzichtet. Das bedeutet, dass sich der Zins jederzeit, auch täglich, ändern kann. Die Tagesgeldzinsen auf das Tagesgeld werden dem jeweiligen Konto in regelmäßigen Abständen gut geschrieben. Sie können in Abhängigkeit vom jeweiligen Anbieter stark variieren. Der Verbraucher ist also auf der sicheren Seite, wenn er vor Abschluss eines Tagesgeldkontos einen ausführlichen Vergleich anstellt. Beim Vergleichen verschiedener Tagesgeldkonten sollten Bankkunden nicht nur auf einen niedrigen Zinssatz, sondern auch auf die vom jeweiligen Kreditinstitut ausgewiesene Zinsstaffelung achten. Einige Anbieter offerieren nämlich bei niedrigen Geldbeträgen niedrige Zinssätze, heben diese aber mit ansteigendem Anlagebetrag deutlich an.

Tagesgeldkonten verzichten auf Mindestanlagebeträge

Der Vorteil von Tagesgeldkonten besteht darin, dass diese keinen Mindestanlagebetrag erfordern. Bankkunden können also einen beliebigen Geldbetrag auf dem Konto anlegen. Dank fehlender Laufzeitbeschränkungen kann die Anlage dabei für kurze oder längere Anlagezeiträume erfolgen. Für die Eröffnung von Tagesgeldkonten und die Anlage von Tagesgeld fallen grundsätzlich keine Gebühren an.

Die Einlagensicherung auf Tagesgeldkonten

Bankkunden mit Tagesgeldkonten profitieren in Deutschland von einem zweistufigen Sicherheitssystem. Dieses bietet Kunden mit Einlagen eine Einlagensicherung von 100% der angelegten Geldsumme. Die Einlagensicherungsgrenze liegt dabei bei einem Maximalbetrag von 100.000 EUR. Über die Einlagensicherung hinaus können Kreditinstitute noch von den sogenannten Einlagensicherungsfonds Gebrauch machen. Sie sichern die Kundengelder im Falle einer Insolvenz ab und gehören zu den freiwilligen Sicherungssystemen der Banken. In den Einlagensicherungsfond zahlen Banken einen jährlichen Betrag ein, der in Abhängigkeit vom Umsatz und der Bonität des jeweiligen Unternehmens schwankt.

Bewertung
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
3.5 / 5 sehr gut
1
5
3.45
 
Folgen Sie uns
trennlinie

ANZEIGE

Bank of Scotland - Tagesgeld
Finanz24: Finanzen, Versicherung, Stromanbieter, DSL & Urlaub im Vergleich

Finanz24 ist Ihr professionelles Online-Vergleichsportal für einen kostenlosen und unabhängigen Finanz- und Versicherungsvergleich. Mit unserem Tarifechner für Geldanlage, Versicherung, Gas- und Stromvergleich, DSL und Handytarife sowie Urlaub finden für Sie einen günstigen Tarif. Ein Vergleich hilft bei Finanzen und Versicherungen Geld zu sparen.
Insbesondere bei einem Kreditvergleich lohnt sich der Vergleich. Den für Sie passenden Kredit zu günstigen Zinsen findet unser Kreditrechner schnell und einfach - egal ob Privatkredit oder Sofortkredit. Aber auch unsere Online-Vergleiche zu den Geldanlagen Tagesgeld, Festgeldvergleich und Girokonto finden für Sie günstigste Konditionen. Sie benötigen eine Versicherung für Ihr Haus, Auto oder für den Krankheitsfall? Ein Versicherungsvergleich kann helfen den richtigen Tarif zu finden. Mit unserem kostenlosen Vergleich finden Sie die passenden Angebote auch für Rechtschutz, Hausrat und Haftpflicht.

© finanz24 GmbH